filtern
x

surface

Das Fotobuch »surface« entstand als Teil meiner Bachelorarbeit und untersucht das Verhältnis von Skateboarding und Architektur. Skateboarder nehmen den Raum bewusster und intensiver wahr als der typische Fußgänger. Objekte wie Bänke, Stufen, Kantsteine oder Geländer werden durch den Skater zweckentfremdet und anders genutzt als es die Architekten geplant haben.

Sven Denecke Branding

Sven Denecke bietet professionelles Personal Training, außerdem unterstützt er angehende Berufsfeuerwehrmänner/-frauen bei der Vorbereitung auf den Sporttest. Ziel war es die Unterscheidung der beiden Geschäftsbereiche hervorzuheben und ein dynamisches und flexibles Erscheinungsbild zu erstellen, dass Svens Leistungen optimal präsentiert.

Ordnung der Dinge

Dieser Atlas besteht aus einer Sammlung von Texten, Begriffen und Bildern, die sich auf unterschiedliche Weise mit dem Thema Ordnung beschäftigen. Inspiriert von Foucault, wurde der Inhalt in zwei Teile geteilt: Die »Ordnung des Gleichen« und die »Ordnung des Anderen«. Diese Teilung wird auch in der Gestaltung deutlich, das Zwillingsbuch lässt sich von beiden Seiten öffnen.

Inventur Magazin

Dieses Magazin begibt sich auf Spurensuche im Raum kulturschaffender Menschen: in Ateliers, Studios, Büros und Werkstätten entstehen Sammlungen verschiedenster visueller Fundstücke. Der Inhalt einer Ausgabe generiert sich innerhalb eines einstündigen Workshops.

Quotes Calendar

Wandkalender mit inspirierenden Zitaten für jeden Monat. Die Zitate wurden handgezeichnet, digitalisiert und auf recyclebaren Kraftkarton gedruckt. Die limitierte Auflage war ein großer Erfolg und bereits nach einem Monat ausverkauft.

Reader

Textsammlung mit Texten von Johann Wolfgang von Goethe, Richard Buckminster Fuller und John Cage, sowie eigenen Kommentaren und Notizen. Bei bedarf kann man den Reader entfalten und zusätzliche Informationen werden sichtbar. Da jeder Text aus einem eigenen Heft besteht lässt sich das modulare System leicht durch weitere Hefte erweitern.

Rhythmus des Nichts

Der Text „Vortrag über nichts“ kann als komponiertes Gespräch aufgefasst werden, bei dem gleiche rhythmische Strukturen wie in Cages musikalischen Kompositionen angewandt werden. Diese Arbeit macht die sich wiederholenden Strukturen innerhalb des Textes sichtbar.

Web Portfolio 2011

Meine alte Portfolio Webseite überrascht mit einer spielerischen und illustrativen Gestaltung, die neugierig macht. Der Besucher wird auf ein Erfrischungsgetränk eingeladen, das sich beim scrollen der Seite leert.

Jan Ploch Branding

Das Erscheinungsbild setzt auf Kontraste und reduzierte Formen. Das prägnante Logo bildet sich aus den Anfangsbuchstaben (J und P), welches zusammen mit der Schrift Mercury (von Radim Peško) in der Büroausstattung, sowie der Webseite zum Einsatzt kommt. Reduziert auf die Farben Schwarz und Weiß bildet die Gestaltung den Rahmen für mein aktuelles Portfolio.

close

Ich bin Jan Ploch, multidisziplinärer Grafik­designer aus Hamburg. Mit dem Fokus auf Typografie und klarer Form­sprache entwerfe ich ungewöhnliche und wirkungsvolle Gestaltungs­konzepte für Digital- und Printmedien.

Vita

2011–2015, Bachelor of Arts

Bachelor in Kommu­nikations Design an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg, unter der Leitung von Prof. H. Grebin und Prof. Dr. M. Diener.

2007–2011, Art Director

Während meiner Zeit bei Eos Uptrade gestaltete und be­treute ich Projekte im bereich Web- und Printdesign.

2004–2007, Mediengestalter Ausbildung

Ausbildung zum Mediengestalter für Digital- und Print­medien bei Eos Uptrade in Hamburg.

Skills

Leistungen

Art Direction, Branding & Identity, Editorial Design, Illustration, Interaction Design, Print, Typedesign, Webdesign (html/css, Javascript)

Programme

Office, Adobe Photoshop, Adobe Illustrator, Adobe InDesign, Adobe Dreamweaver, Blender (3D)

Folge mir

Facebook — Neuigkeiten und Events
Behance — Portfolio und freie Projekte

Du hast Fragen oder brauchst ein Angebot?
Ich freue mich auf eine Mail von dir.